IQ-Berlin – Diversity-orientierte Interkulturelle Kompetenz für Berlin (DIKO-B)

DIKO-B

Diversity-orientierte Interkulturelle Kompetenz für Berlin (DIKO-B)

Das Projekt ist Teil des Berliner Landesnetzwerks im bundesweiten Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) und unterstützt Arbeitsmarkakteure bei interkulturellen Öffnungsprozessen sowie Diversity-orientierter Interkultureller Kompetenzentwicklung. Adressiert werden folgende Zielgruppen:

  1. Geschäftsführende, Personalverantwortliche, Ausbildende und Mitarbeitende in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
  2. Mitarbeitende und Führungskräfte der Berliner Arbeitsagenturen und Jobcenter

Das Angebot umfasst:

  • Beratung und Training zu Diversity-orientierter Interkultureller Kompetenzentwicklung für Mitarbeitende und Führungskräfte
  • Beratung und Begleitung beim Umgang mit interkulturellen bzw. Diversity-bezogenen Konflikten
  • Beratung und Begleitung bei der Einführung bzw. Weiterentwicklung einer nachhaltigen Vielfaltsstrategie für Unternehmen und Förderung von Willkommenskultur
  • Verweisberatung bzgl. weiterer Unterstützungsangebote innerhalb des IQ-Netzwerks

Die Angebote von DIKO-B sind im Rahmen der durch IQ finanzierten Kapazitäten für Berliner KMU, Arbeitsagenturen und Jobcenter kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie in der Kurzdarstellung von DIKO-B auf den Seiten des IQ Landesnetzwerks Berlin und in unserem Flyer zu unseren Angeboten für KMU.

Das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
IQ Netzwerk Berlin – Diversity-orientierte Interkulturelle Kompetenz für Berlin (DIKO-B)

Frankfurter Allee 35 – 37
10247 Berlin
Ansprechpartner/in: Daniela Schneider


Standort Berlin

Telefon: 030 68401385
Fax: 030 49300112
E-Mail: diko( at )stiftung-spi.de
Website: www.berlin.netzwerk-iq.de/das-netzwerk/stiftung-spi/

Verkehrsverbindung
S Storkower Straße; S/U Frankfurter Allee; U5 Samariterstraße; Tram 21 Samariterstraße

Fahrinfo unter www.vbb.de

Angebote

  • Beratung und Begleitung von Berliner KMU bei Fragen zu Diversity-orientierter Interkultureller Kompetenzentwicklung, Willkommenskultur im Betrieb, Fachkräftegewinnung und -sicherung, Diversity-Management und zum Umgang mit vielfalts-bezogenen Konflikten.
  • Unterstützung von Berliner Arbeitsagenturen und Jobcentern bei der Förderung Diversity-orientierter Interkultureller Kompetenz von Mitarbeitenden und Führungskräften - insbesondere im Kontext der Thematik "Asyl und Flucht".

Ziele und Schwerpunkte

In der Zusammenarbeit mit Unternehmen

Für Unternehmen ist der offene und konstruktive Umgang mit Vielfalt in den letzten Jahren ein wichtiger Erfolgsfaktor geworden. Das betrifft sowohl die Ausrichtung auf eine zunehmend vielfältigere Kundschaft, die Zusammenarbeit mit internationalen Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern als auch den Umgang mit der vorhandenen Vielfalt innerhalb der eigenen Belegschaft bzw. bei den (potentiellen) Bewerberinnen und Bewerbern auf offene Stellen und Ausbildungsplätze.

DIKO-B unterstützt Unternehmen bei der Einführung und der Nutzung der Chancen eines gezielten Vielfalts-Managements, welches viele Vorteile bieten kann:

  • Steigerung der Attraktivität des Unternehmens für Fachkräfte mit und ohne Migrationshintergrund
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit und Motivation der Mitarbeitenden
  • Langfristigere Bindung der Belegschaft
  • Niedrigere Krankenstände
  • Entdeckung und Erschließung bislang ungenutzter Ressourcen
  • Steigerung von Innovation und Flexibilität
  • Erschließung neuer Märkte und Kundengruppen

In der Zusammenarbeit mit Arbeitsagenturen und Jobcentern

Der Schwerpunkt in der Arbeit mit Arbeitsagenturen und Jobcentern liegt in der aktuellen Förderperiode auf der Durchführung von Fortbildungen rund um das Thema "Diversity-orientierte Interkulturelle Kompetenz". Dabei werden hauptsächlich folgende Schulungsformate angeboten:

  1. Interkulturelle Grundsensibilisierung mit Schwerpunkt Asyl & Flucht
  2. Normalität Vielfalt
  3. BeKo noV - Interkulturelle Kompetenz

Beide Schulungen behandeln das jeweilige Schwerpunktthema in enger Verknüpfung mit dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden bzw. aus Perspektive der Arbeitsmarktintegration. Bedarfsorientiert werden Schulungskonzepte an die Anforderungen der jeweiligen Häuser, Teams und Hierarchieebenen angepasst.

Methoden

DIKO-B zeichnet sich durch eine besondere Methodenvielfalt und Interaktivität in den gestalteten Weiterbildungs- und Beratungsprozessen aus.

In der KMU-Beratung werden Prozesse unter Rückgriff auf ein breites Angebot an unterschiedlichen Formaten gemeinsam mit den jeweiligen Ansprechpersonen im Unternehmen konzipiert. Mögliche Bausteine sind dabei unter anderem:

  • Impulsvorträge und Workshops
  • Interkulturelle und Diversity-Trainings für Mitarbeitende und Führungskräfte
  • Begleitung bei der Entwicklung einer nachhaltigen Vielfalts-Strategie
  • Individuelles Coaching
  • Unterstützung bei der Bearbeitung interkultureller oder anderer Diversity-bezogener Konflikte

Die Herangehensweise des Projekts ist dabei stets wertschätzend gegenüber den vorhandenen Gegebenheiten. Es werden keine allgemeinen Patentrezepte geliefert, sondern individuell passende Lösungen das jeweilige Unternehmen entwickelt.

Struktur

Im Rahmen von
Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“

Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“

Gefördert durch
Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Vertragspartner
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Vertragspartner
Bundesagentur für Arbeit

Bundesagentur für Arbeit

Status: aktuell
Zeitraum 01.01.2015 bis 30.12.2018

 

Links

DIKO-B auf der Seite des IQ Landesnetzwerks Berlin


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung 

 Zurück zur Übersicht