Lernwerkstatt "Sprungbrett" (2004 – 2015)

Lernwerkstatt "Sprungbrett" (2004 – 2015)

Lernwerkstatt "Sprungbrett" Spremberg

Die Lernwerkstatt "Sprungbrett" wird in Kooperation mit der Berufsorientierenden Oberschule Spremberg durchgeführt.

Das Projekt richtet sich an aktiv und passiv schulverweigernde Jugendliche, die sich im 9. und 10. Schulbesuchsjahr befinden und den Schulabschluss nicht ohne sozialpädagogische Begleitung erreichen können. Der Besuch des Projektes soll den teilnehmenden Jugendlichen den Erwerb des Schulabschlusses Klasse 9 ermöglichen. Daneben steht die Vorbereitung auf die Arbeitswelt durch vertiefte Berufsorientierung und Praktika in regionalen Unternehmen im Fokus. 

Der Unterricht und die Wissensvermittlung beziehen sich auf den Rahmenlehrplan der 9. Klasse des Brandenburgischen Schulgesetzes. Lerninhalte werden im Projekt praxisnah und ganzheitlich vermittelt. Basis der erfolgreichen Bildungsarbeit ist eine intensive Beziehungsarbeit mit den Jugendlichen, wobei die sozialpädagogische Gruppen- und Einzelarbeit ein wesentlicher Bestandteil ist.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Lernwerkstatt "Sprungbrett"

Muskauer Straße 96 f
03130 Spremberg
Ansprechpartner/in: Benjamin Schorg

Telefon: 03563 348061
Fax: 03563 348062
E-Mail: lw.sprungbrett( at )stiftung-spi.de

Verkehrsverbindung
Vom Busbahnhof Spremberg ca. 800 m Fußweg in Richtung Bad Muskau.

Fahrinfo unter www.vbb.de

Angebote

Allgemeinbildender Unterricht, Kernfächer Deutsch, Mathematik, Englisch und alle im Rahmenplan vorgesehenen Fächer, LER und PB, lebensweltbezogene jugendspezifische Themen welche in Kleingruppen von 6 Teilnehmenenden unterrichtet werden.

In der eigenen Holz- und Kreativwerkstatt können die Jugendlichen optimal auf unterschiedliche Berufe praktisch vorbereitet werden. Die kreative Arbeit regt die Phantasie der Schülerinnen und Schüler an und trägt dazu bei, ihre motorischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

Im Rahmen des Kunstunterrichts wird mit verschiedenen Materialien und Techniken gearbeitet. Unter anderem werde in der Dunkelkammer von den Schülerinnen und Schüler eigene Fotoprojekte, von der Entstehung über die Entwicklung bis hin zur Präsentation, realisiert und umgesetzt. Auch die Vermittlung hauswirtschaftlicher Grundlagen gehört zum Angebot.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen an mehreren Schülerbetriebspraktika teil, welche ihnen zur Berufsvorbereitung/orientierung dienen sollen.

Erlebnispädagogische Angebote schaffen für die Jugendlichen organisatorische Rahmenbedingungen für eigene Körpererfahrungen und fördern ein großes Aktions- und Bewegungsinteresse.

Ziele und Schwerpunkte

Ziel des Projektes ist es, schulpflichtige, schulverweigernde Jugendliche zur Erreichung der einfachen Berufsbildungsreife zu befähigen.

Um dieses Ziel zu erreichen durchlaufen die Jugendlichen im Projekt verschiedene Phasen, in denen die Unterrichtsinhalte nach dem Rahmenlehrplan Klasse 9 des Landes Brandenburg vermittelt werden.

Der angestrebte Erwerb der einfachen Berufsbildungsreife kann nach zweijähriger Projektdauer erteilt werden, wenn:

  • regelmäßig am allgemein bildenden Unterricht teilgenommen wurde,
  • regelmäßig an den Werkstätten und Projekten teilgenommen wurde,
  • eine erfolgreiche Teilnahme an den Praktika erfolgte.

Die Schwerpunkte bilden:

Allgemeinbildender Unterricht

  • fächerübergreifender Unterricht in Projekten
  • Fachunterricht (Deutsch, Mathe, Englisch) -
  • Wahlpflicht I und II

Sozialpädagogische Einzel- und Gruppenarbeit

  • verstärkte Einzelarbeit
  • Gruppenarbeit in Form von täglichen Morgenrunden und wöchentlichen Abschlussrunden

Berufsvorbereitung

  • Betriebspraktika
  • Bewerbungstraining
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern Freizeit- und Erlebnispädagogik

Struktur

Gefördert durch
Europäischer Sozialfond "Investition in Ihre Zukunft"
Europäischer Sozialfond "Investition in Ihre Zukunft"
Gefördert durch
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Land Brandenburg
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Land Brandenburg

Status: abgeschlossen
Zeitraum 09.08.2004 bis 31.07.2015

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Süd-Ost 

 Zurück zur Übersicht