Neues Zuhause

Neues Zuhause

Das Jugendhilfeprojekt im Potsdamer Stadtteil Babelsberg bietet Platz für neun Jugendliche in einer betreuten Wohnform.

Aktuell ist das Haus Unterkunft für neun unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan sowie den palästinensischen Gebieten. Sie werden betreut von einem rund um die Uhr verfügbaren Team aus Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen und Erzieherinnen und Erziehern, die sie beim Aufbau eines geregelten und zielorientierten Tagesablaufs unterstützen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Stärkung sozialer Kompetenzen, die Auseinandersetzung mit einer vielfältig geprägten kulturellen Identität und die nachhaltige Orientierung auf die Teilnahme an Schul- und Ausbildungsangeboten. Das Team des Wohnprojekts arbeitet eng mit den gesetzlich gestellten Vormündern der Bewohner sowie zahlreichen lokalen Partnern zusammen, um mit den Jugendlichen gemeinsam eine stabile Basis für erfolgreiche und selbstbestimmte Lebensentwürfe zu entwickeln.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Neues Zuhause

Wichgrafstraße 19
14482 Potsdam
Ansprechpartner/in: Caroline Riecke

Telefon: 0331 70482524
Fax: 0331 70482526
E-Mail: leitung.umf.potsdam( at )stiftung-spi.de

Verkehrsverbindung
Rathaus Babelsberg – Tram 94, 99 Bus 601, 616, 693, 694, 690 S-Bahnhof Babelsberg – S7

Fahrinfo unter www.vbb.de

Ziele und Schwerpunkte

  • Begleitung der Jugendlichen beim Aufbau einer eigenständigen Lebensführung
  • Unterstützung bei der Nutzung von Bildungsangeboten zur Erreichung eines zukunftssicheren Qualifikationsgrades
  • Förderung sozialer Kompetenzen und Selbsthilfepotenziale

Methoden

  • Pädagogische Jugendarbeit mit Bezugsbetreuersystem
  • Einzel- und Gruppengespräche

Struktur

Finanziert durch
Stadt Potsdam

Stadt Potsdam

Vertragspartner
Stadt Potsdam

Stadt Potsdam

Status: aktuell
Zeitraum Seit 01.12.2015

 

Art des Projektes


Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Nord-West 

 Zurück zur Übersicht