Qualitätsmanagement

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008

Durch ihr Qualitätsmanagementsystem gewährleistet die Stiftung SPI die notwendige Transparenz in den Arbeitsabläufen, hohe Zuverlässigkeit in der Leistungserbringung, die erwartete Verlässlichkeit in der Aufgabenerfüllung und bestmögliche Qualität in den Ergebnissen.

Die Institutsleitung der Stiftung SPI ist nach DIN EN ISO 9001:2008 (TÜV AUSTRIA CERT GmbH) für den Geltungsbereich „Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Projekten/Programmen/Maßnahmen (lokal, national, international) in den Handlungsfeldern: Soziales, Jugend, Beschäftigung, berufliche Qualifizierung, Gesundheit, sozialwissenschaftliche Praxisforschung, soziale Stadterneuerung“ zertifiziert (Zertifikat-Registrier-Nr. 20 100 0778).

Den gleichen Anforderungen unterliegen auch die dem Zertifikat zugeordneten Geschäftsbereiche:

Zugelassene Maßnahmen nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV)

Die Geschäftsbereiche Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung, Niederlassung Brandenburg Nord-West sowie Niederlassung Brandenburg Süd-Ost verfügen zusätzlich über eine Trägerzulassung sowie Maßnahmezulassungen entsprechend der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV).

Der Geschäftsbereich Fachschulen, Qualifizierung & Professionalisierung besitzt darüber hinaus folgende staatliche Anerkennungen:

Kontakt

Stiftung SPI
Qualitätsmanagementbeauftragte
Katrin Kordecky
Müllerstr. 74 Lageplan
13349 Berlin

Telefon: 030 475982-19
Fax: 030 459793-66
E-Mail: info( at )stiftung-spi.de