Orte und Angebote für Familien

Familien und familienähnliche Gemeinschaften sind die soziale Mitte der Gesellschaft. In der Familie erfahren Menschen gegenseitige Verantwortung, Fürsorge und aktive Unterstützung – Eltern für ihre Kinder und später auch Kinder für ihre Eltern. Der Zusammenhalt in Familien ist in der modernen Gesellschaft ungebrochen groß. Er stabilisiert und fördert das generationenübergreifende Miteinander und wirkt über den engen Familienkreis hinaus.

Im demografischen Wandel nimmt die Bedeutung von Familie als Verantwortungsgemeinschaft daher noch zu. Ein gelingendes Familienleben ist für die meisten Menschen verbunden mit Lebensqualität, Wohlergehen und Glück. Familien brauchen gute Bedingungen, ihr Leben nach eigenen Zielen und Wünschen gestalten zu können. Familien haben einen Anspruch auf kulturelle Betätigung und Bildung, auf Beteiligung an demokratischen Prozessen mit dem Ziel, das Alltagsleben aktiv zu gestalten. 

Die Stiftung SPI unterstützt die Diversität der Familienformen und erarbeitet in ihren Einrichtungen in Berlin und Brandenburg Konzepte, Programme und Angebote, die in die soziale, wie auch in die soziokulturelle Arbeit integriert werden.

Der systemische Blick auf die Familien ist respektvoll und achtsam, bezieht die Lebensweltorientierung mit ein, nimmt Bezug auf kulturelle Identitäten sowie deren Veränderungen. Er gibt den in Not geratenen Familien und familienähnlichen Gemeinschaften Halt in geschützten Räumen. Die Fachkräfte in den Einrichtungen schaffen durch Bündnisse und Netzwerke Strukturen vor Ort, die die Partizipation von Familien sichern.