Aktuelles

Die Gesellschaft für StadtEntwicklung gGmbH wird Generalmieterin des Soziokulturellen L auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain

Seitens der Bezirkspolitik von Friedrichshain-Kreuzberg, der Eigentümerin des Soziokulturellen L auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain, der Kurth-Gruppe sowie der Nutzer/innen wurde die GSE gGmbH gebeten, die Rolle der Generalmieterin zwischen der Eigentümerin und den Nutzern des Soziokulturellen L zu übernehmen.

Nach intensiven Gesprächen haben sich die Beteiligten darauf geeinigt, dass die gemeinnützige Gesellschaft für Stadtentwicklung (GSE gGmbH) als Generalmieterin fungieren soll.

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Friedrichshain-Kreuzberg wird die Vertragsverhandlungen begleiten. Die Mieten sollen für die kulturellen und soziokulturellen Nutzer dauerhaft stabil und bezahlbar bleiben.

Die GSE gGmbH arbeitet netzwerkhaft, d.h. dass sie die übrigen Nutzer und Eigentümer auf dem RAW-Gelände, die Bezirkspolitik sowie die Anwohner in die Aspekte, die die öffentlichen Bereiche anbelangt, mit einbeziehen wird. Es soll ein nachbarschaftliches Miteinander gestaltet werden, das möglichst alle Altersstufen einbezieht.

Vorstellbar ist, aktuell noch freie Flächen auf dem Gelände des Soziokulturellen L für das Arbeitsraumprogramm der Senatsverwaltung für Kultur und Europa zu nutzen, welches durch die GSE gGmbH verwaltet wird.

Lageplan des "Soziokulturellen L"
(Eléonore Roedel, PDF, 104 KB)