Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (w/d/m) in der Drogenhilfe Nord

Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge (w/d/m) zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Drogenberatung Nord und dem Therapeutisch Betreuten Wohnen des Standortes in Berlin-Reinickendorf gesucht.

Die Drogenberatung Nord besteht aus einer Suchtberatungsstelle mit Schwerpunkt Drogen, einer Sprechstunde für junge Menschen bis 26 Jahre mit Schwerpunkt Alkohol und Medikamente, aufsuchender Suchtberatung für Geflüchtete und ambulanter Rehabilitation bei Abhängigkeitserkrankung. Sie ist Teil der Drogenhilfe Nord der Stiftung SPI (Betreutes Einzelwohnen, psychosoziale Betreuung, Hilfe zur Erziehung, Tagesstruktur u. a.).

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes sozialpädagogisches Studium (Diplom, B.A. oder M.A.) oder vergleichbar
  • Berufserfahrung in der Arbeit mit erwachsenen Menschen mit multiplen psychosozialen Problemlagen
  • Gute Beratungskenntnisse, z. B. in motivierender Gesprächsführung
    oder in lösungs- und ressourcenorientierter Beratung
  • Eine wertschätzende Haltung unseren Betreuten gegenüber
  • Flexible, selbstständige, strukturierte und reflektierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Gutes Organisationsvermögen und gute PC-Kenntnisse

Erwünscht sind

  • Vertiefte Kenntnisse in motivierender Gesprächsführung oder systemisch-lösungsorientierter Beratung
  • Beratungsfeste Englischkenntnisse
  • Suchttherapie-Anerkennung durch die DRV
  • Kenntnisse des Sozialrechts und Erfahrungen mit zuwendungsfinanzierten Projekten

Ihre Aufgaben

  • Ambulante Beratung und Behandlung  von Menschen mit einer Suchtmittelproblematik
    und deren Bezugspersonen
  • Erarbeiten von personenzentrierten Hilfeplanungen
  • Umsetzung individueller Betreuung von Menschen mit Suchtproblematik auf Grundlage der Hilfeplanung
  • Fallbezogene Zusammenarbeit mit Angehörigen und externen Fachkräften
  • Erstellen von Berichten, Stellungnahmen und Dokumentation

Wir bieten

  • Eine wöchentliche Arbeitszeit von mindestens 30 Stunden (bis 100 % RAZ erweiterbar)
  • Möglichkeit zur flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung
  • Eine Vergütung vergleichbar TV-L Berlin EG 9
  • Zusätzliche Jahressonderzahlung
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in zwei motivierten und unterstützenden Teams
  • Supervision, Fortbildung und Inhouse-Schulungen
  • Entwicklungsmöglichkeiten im Betrieb
  • Ein angenehmes Betriebsklima

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – schriftlich oder per E-Mail – unter Angabe des Kennwortes GWB 126 bis zum 31.01.2020.

Stiftung SPI
Drogenhilfe Nord
Veronika Lockhorn
Alt-Reinickendorf 23 – 24 Lageplan
13407 Berlin

E-Mail: drogenhilfe-nord@stiftung-spi.de

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass bei Aufnahme der Tätigkeit ein erweitertes Führungszeugnis zu beantragen bzw. vorzulegen ist. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für den Bewerbungsprozess unter sowie unsere allgemeinen Datenschutzhinweise.