Sozialpädagogin/Sozialpädagoge im Bereich Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen drogenabhängiger Menschen

Sozialpädagogin/Sozialpädagoge zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen (BEW) drogenabhängiger Menschen in Berlin-Reinickendorf gesucht. Das BEW ist Teil der Drogenhilfe Nord.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene pädagogische Ausbildung als Sozialarbeiter/in, (Sozial)-Pädagogin/-Pädagoge oder vergleichbare Qualifikation
  • Lösungs- und ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Eine wertschätzende Haltung gegenüber den betreuten Menschen
  • Flexible, selbstständige, strukturierte und reflektierte Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gutes Organisationsvermögen

Erwünscht sind

  • Fachkenntnisse und idealerweise Berufserfahrung in den Arbeitsfeldern der Suchthilfe und/oder der Sozialpsychiatrie
  • Sicheres und freundliches Auftreten im Umgang mit den betreuten Menschen
  • Lust, sich mit den veränderlichen und breit gefächerten Anforderungen des Arbeitsfelds auseinanderzusetzen und sich an der Weiterentwicklung der Angebote zu beteiligen

Ihre Aufgaben

  • Erarbeiten von personenzentrierten Hilfeplanungen
  • Umsetzung individueller Betreuung von Menschen mit Suchtproblematik auf Grundlage der Hilfeplanung
  • Umsetzung tagesstrukturierender Gruppenangebote in einem multiprofessionellen Team
  • Fallbezogene Zusammenarbeit mit Angehörigen und externen Fachkräften
  • Erstellen von Berichten und Dokumentation

Wir bieten

  • Eine wöchentliche Arbeitszeit von mindestens 30 Stunden (bis 100 % RAZ erweiterbar)
  • Möglichkeit zur flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung
  • Eine Vergütung vergleichbar TV-L EG 9
  • Betriebliche Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung mit Arbeitgeberzuschuss
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem motivierten und unterstützenden Team
  • Die Möglichkeit, sich einzubringen und mitzugestalten
  • Regelmäßige Supervision
  • Teamfortbildungen und persönliche Fortbildungen
  • Besonderes Augenmerk auf Mitarbeitergesundheit
  • Ein angenehmes Betriebsklima

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – schriftlich oder per E-Mail – unter Angabe des Kennwortes GWB 138.

Stiftung SPI
Veronika Lockhorn
Alt-Reinickendorf 23 – 24 Lageplan
13407 Berlin

E-Mail: drogenhilfe-nord( at )stiftung-spi.de

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass bei Aufnahme der Tätigkeit ein erweitertes Führungszeugnis zu beantragen bzw. vorzulegen ist sowie der Nachweis einer gültigen Masern-Schutzimpfung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise für den Bewerbungsprozess unter sowie unsere allgemeinen Datenschutzhinweise.