Bildungsverbund Neukölln & Britz

Bildungsverbund Neukölln & Britz

Im Bezirk Neukölln wurden fünf Bildungsverbünde gesichert und gestärkt. Auf bezirklicher Ebene (im Rahmen der Strategischen Steuerungsrunde) und auf der lokalen Ebene für Britz wurden die Problemstellungen benannt, Ziele und ihre Indikatoren definiert und schließlich Lösungsvorschläge erarbeitet. Dabei war die enge Abstimmung zwischen den Steuerungsrunden maßgeblich für den Erfolg. Die Konzeption ermöglichte eine strukturierte, praxisnahe Kommunikation zwischen den Partnern Schulen, Kita, außerschulischen Partnern und dem Auftraggeber unter Einbeziehung weiterer Partner.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung

Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin
Ansprechpartner/in:


Standort Berlin

Telefon: 030 49300110
Fax: 030 49300112
E-Mail: lebenslagen( at )stiftung-spi.de

Verkehrsverbindung
Das Projekt ist abgeschlossen.

Fahrinfo unter www.vbb.de

Angebote

  • Aufbau einer Unterstützungsstruktur in Britz in Zusammenarbeit mit den Kitas, Schulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen sowie der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete Haarlemer Str.
  • Regelmäßige lokale wie übergeordnete Netzwerktreffen mit dem Auftraggeber Abt. Jugend, Jugendamt, Schulaufsicht und lokalen Bildungsakteuren
  • Unterstützung beim Ausbau und der Implementierung von Angeboten (u. a. Freizeit, Gewaltpräventation)
  • Organisatorische Begleitung, fachliche Unterstützung und Weiterentwicklung von Formaten und Methoden zur Bearbeitung von Schwerpunktthemen sowie die Begleitung zur Vernetzung mit externen Beteiligten
  • Organisatorische Begleitung und Dokumentation der Zielerreichung der Bildungsverbünde im Rahmen der bezirklichen Steuerungsrunde
  • Vernetzung mit weiteren Gremien/Projekten im Quartier
  • Veranstaltungsmanagement für übergreifende Weiterbildungen für die AkteurInnen und Koordinatorinnen der Bildungsverbünde
  • Vernetzungstreffen aller Bildungsverbünde
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ziele und Schwerpunkte

Vorrangiges Ziel für die "Bildungsverbünde Neukölln" war die Begleitung und Dokumentation des Gesamtprozesses der fünf Bildungsverbünde in Neukölln unterstützend zu koordinieren, in dem Bildungseinrichtungen voneinander und miteinander lernen, moderne Lernlandschaften entwickeln und Bildung als Standortfaktor ausbauen“. Kernaufgaben umfassten die Dokumentation, organisatorische Begleitung, Sonderveranstaltungen als Qualifizierungsmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit.

Das vorrangige Ziel für den "Bildungsverbund Britz" war die Aktivierung und der Aufbau der Unterstützungsstruktur gemeinsam mit lokalen Bildungsakteuren, um Schulen, Kitas und außerschulische Partner zu vernetzen und Kooperationen zu stärken. Damit sollten Kindern und Jugendlichen bessere und vielfältigere Bildungschancen eröffnet werden. Durch den Vernetzungsprozess wurden gemeinsame Zielsetzungen erarbeitet, Kooperationen geschlossen, Schwerpunktthemen aufgegriffen sowie Methoden und Formate weiterentwickelt.

Methoden

Alle Angebote waren darauf ausgerichtet, die nach Unterstützung Suchenden in der Wahrnehmung ihrer Verantwortung zu fördern und zu fordern.

  • Netzwerktreffen und akteursübergreifende Beratungsgespräche
  • Workshop und bilaterale Gespräche
  • Klein- und Großgruppenmoderation
  • Einladungs- und Veranstaltungsmanagement
  • Protokollierung und Dokumentation
  • Prozessevaluation

Arbeitsprinzipien für eine erfolgreiche und nachhaltige Netzwerk- und Strukturarbeit

  • Transparenz. Im Prozessverlauf legte die Stiftung SPI den Beteiligten ihre bisherigen und beabsichtigten Arbeitsschritte offen und stimmt sie mit ihnen ab.
  • Verbindlichkeit. Vereinbarungen halfen, eigene Ziele und gemeinsamen Interessen aufzuzeigen und Verabredungen, Strukturen und Leistungen festzulegen.
  • Vertraulichkeit. Vom Kennenlernen zum Vertrauen und durch professionelle Begleitung zum gemeinsamen Miteinander.
  • Beteiligung. In allen Arbeitsbereichen bezieht die Stiftung SPI die spezifischen Interessen der Beteiligten ihrer Arbeit ein. Für die Nachhaltigkeit ist es unabdingbar, dass die Beteiligten aktiv an den Lösungen für ihre spezifischen Problemlagen arbeiten und so die Entwicklung von Lösungsmodellen unterstützen und mittragen.
  • SMARTE Ergebnisse.
    • Spezifisch – Ziele müssen eindeutig, möglichst präzise definiert sein.
    • Messbar – Ziele müssen messbar sein.
    • Ansprechend – Ziele müssen für die Personen erstrebenswert und erreichbar sein.
    • Realistisch – Ziele müssen möglich und realisierbar sein.
    • Terminiert – Ziele müssen mit einem fixen Datum festgelegt werden können.

Struktur

Im Rahmen von
Bezirksamt Neukölln von Berlin Abt. Bildung, Schule, Kultur und Sport Stabsstelle Bildungsverbünde/Bildungsmanagement

Bezirksamt Neukölln von Berlin Abt. Bildung, Schule, Kultur und Sport Stabsstelle Bildungsverbünde/Bildungsmanagement

Unterstützt durch
"Lokale Bildungsverbünde sichern und stärken" der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

"Lokale Bildungsverbünde sichern und stärken" der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Status: abgeschlossen
Zeitraum 01.05.2018 bis 31.12.2019

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung 

 Zurück zur Übersicht