Hort am Schulzentrum am Stern

Der neue Hort in der Gagarinstraße eröffnet mit Beginn des Schuljahres 2019/2020. Er wird für die Klassen 1 bis 6 am Schulstandort "Schulzentrum am Stern" eine Hortbetreuung zwischen 06:00 bis 18:00 Uhr sicherstellen.

Neben den Hort-Standorten der "Buntstifte" in der Röhrenstraße und der Steinstraße wird in der Gagarinstraße dann eine dritte von der Stiftung SPI betriebene Betreuungseinrichtung zur Verfügung stehen.

Auch in den neuen Räumen in der Gagarinstraße wird das Konzept eines offenen Hauses verfolgt. Die Kinder werden nicht in festen Gruppen betreut, sondern können aus den Angeboten des Hortes auswählen und diese während ihrer Hortzeit individuell nutzen.

Interessierte Eltern können gern formlose Anträge für die Hortbetreuung vorab über die Mailadresse steinkritzer-leu( at )stiftung-spi.de stellen.

Am 05.06.2019 findet ein Info-Abend zum Hort am Schulzentrum am Stern statt.

Ort: Röhrenstr. 6 / 14480 Potsdam

Bei den BUNTSTIFTEN Horte für Kinder

(Eingangn über den Lidl-Parkplatz)

Zeit: 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Hort Gagarinstraße

Gagarinstraße 5 – 7
14480 Potsdam
Ansprechpartner/in: Uwe Steinkritzer-Leu

Telefon: 0331 27339831
Fax: 0331 27339719
E-Mail: steinkritzer-leu( at )stiftung-spi.de

Öffnungszeiten
Ab 5. August 2019
Mo. bis Fr. 06:00 Uhr bis Schulbeginn, Nachmittagsbetreuung bis 18:00 Uhr

Verkehrsverbindung
Haltestelle Lilienthalstr., Bus 118, 601, 619, 694 Haltestelle Turmstr., Tram 96, 92

Fahrinfo unter www.vbb.de

Angebote

  • Freizeitpädagogik zur Stärkung der Ich-Kompetenz und Sozialkompetenz
  • Bewegungserziehung in geeigneten Außen- und Innenbereichen der Einrichtung
  • Kreativitätsförderung durch offene Angebote
  • Förderung der sozialen Kompetenz durch gleichberechtigte Vertretung der Kinder
  • Förderung der Wissenskompetenz
  • Förderung der Umweltkompetenz
  • Förderung der Lernkompetenz
  • Förderung der Wahrnehmungserfahrung/Körpererfahrung

Ziele und Schwerpunkte

Ziel der Horteinrichtung ist es, allen betreuten Kindern einen Ort des Vertrauens und der Geborgenheit zu geben. Einen Ort, an dem sie sich wohl und aufgehoben fühlen. Die sinnvolle Freizeitgestaltung ist ein unerlässlicher Faktor in der Betreuung von Kindern, um ihnen alle Möglichkeiten zur Entfaltung und Entwicklung zu geben. Gruppenfähigkeit und soziales Empfinden wird den Kindern helfen, ihren Weg zum Erwachsenwerden sicherer zu gehen und ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln. Eine sehr enge Zusammenarbeit mit Schule und Eltern wird angestrebt, um dieses Ziel zu verwirklichen.

In der Kindertageseinrichtung in der Gagarinstraße können Kinder durch Bildungs-, Erziehungs-, Betreuungs- und Freizeitangebote ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten, Kenntnisse und emotionale Stabilität auf die Probe stellen, verändern und weiterentwickeln. Für Kinder sind neben der Auseinandersetzung mit schulischen Leistungsanforderungen, die Behauptung in der Gruppe mit Gleichaltrigen, der Wunsch nach zunehmender Selbstständigkeit und Verantwortung sowie das Finden einer eigenen Identität von zentraler Bedeutung.

Ziele der pädagogischen Arbeit

  • Unterstützung der wachsenden Selbstständigkeit des Kindes, Eigenverantwortung fördern
  • Emotionale Sicherheit vermitteln, Entwicklung der individuellen Persönlichkeit
  • Ermöglichen einer notwendigen Orientierung und Bindung
  • Familienergänzende Arbeit, ohne diese jedoch zu ersetzen (Rollenvorbild bei Kindern schaffen)
  • Den sozialen und emotionalen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden
  • Freizeitinteressen der Kinder erkennen und fördern durch Schaffung altersangemessener Angebote
  • Aktuelle Schulsituation beobachten und bei Defiziten mit den Eltern Lösungsansätze erarbeiten
  • Ausloten von Möglichkeiten, seine eigene soziale Rolle innerhalb der Gruppe zu erfahren
  • Erlernen eines partnerschaftlichen, gewaltfreien und gleichberechtigten Miteinander
  • Transparenz gegenüber den Eltern, dem Jugendamt und der Schule sowie anderen Partnern

Methoden

Grundsätzlich wird im Hort Gagarinstraße zwischen Angeboten und Projekten unterschieden.

Bei Projekten ist die Planung offen und flexibel, die Kinder entwickeln eigene Ideen und arbeiten weitgehend selbstständig. Es steht der Prozess im Vordergrund, nicht das Produkt wie bei einem einzelnen Angebot. Die Aufgabe des Erziehers besteht bei einem Projekt darin, die Kinder zu unterstützen, aber nicht den leitenden Part zu übernehmen.

Struktur

Gefördert durch
Stadt Potsdam

Stadt Potsdam

Vertragspartner
Stadt Potsdam

Stadt Potsdam

Kosten: Entsprechend der geltenden Elternbeitragsordnung der Stiftung SPI NL Brandenburg NW
Essensgeldbeitrag in Verbindung mit einer Ferienbetreuung laut Betreuungsvertrag mit der Stiftung SPI
Status: aktuell

 

Art des Projektes


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Nord-West 

 Zurück zur Übersicht