Projekte an der Hemingway-Schule

Hemingway-Schule

Projekte an der Hemingway-Schule

Die Projekte an der ISS Hemingway-Schule unterstützen die Integrierte Sekundarschule bei der Umsetzung des teilgebundenen Ganztagbetriebs, der die Schule als Lern- und Lebensort sieht. Gemeinsam mit der Schule werden passgenaue Angebote weiterentwickelt und umgesetzt. Hierzu gehören die Schaffung von Freiräumen während des Schulalltags (Rhythmisierung des Stundenplans), Kooperationen mit außerschulischen Trägern im näheren Umfeld sowie die Stärkung der Schule durch Partizipation von Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern in den Schulalltag. Eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten an der Schule ist somit unabdingbar.

Durch den erhöhten Bedarf an geistiger Entwicklung bei Schülerinnen und Schülern mit einem Förderstatus liegt der Schwerpunkt im individuellen Lernen. Gemeinsam mit den Sonderpädagoginnen und der Schulleitung werden neue Lernformate entwickelt, fachlich unterstützt und umgesetzt.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Projekte an der Hemingway-Schule

Gartenstraße 16 – 17
10115 Berlin
Ansprechpartner/in: Kerstin Richter


Standort Berlin

Telefon: 030 27596911
Fax: 030 27596912
E-Mail: schulprojekte-hemingway( at )stiftung-spi.de

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 09:00–16:00 Uhr

Verkehrsverbindung
S Nordbahnhof

Fahrinfo unter www.vbb.de

Angebote

  • Betreuung von zwei temporären Lerngruppen (TLG)
  • Unterrichtsbegleitung durch Schulhelfer und Schulhelferinnen
  • Schulsozialarbeit
  • Betreuung im Trainingsraum
  • Betreuung im Morgenband
  • Pausenbetreuung (bewegte Pause)
  • Durchführung von 38 Arbeitsgemeinschaften im sportlichen, kreativen und im Bildungsbereich
  • Durchführung von Sozialtrainings für den 7. Jahrgang und nach Bedarf in weiterführenden Klassen
  • partizipative klassenübergreifende Projekte
  • Elternarbeit
  • Angebote zur Stärkung der kulturellen Vielfalt
  • Planung von Veranstaltungen
  • Netzwerkbildung mit unterschiedlichen Trägern im regionalen Umfeld

Ziele und Schwerpunkte

  • Weiterentwicklung einer inklusiven Schule durch neue Projekte
  • Unterstützung der individuellen Förderung als Querschnittsaufgabe
  • Unterstützung der Partizipation und der Demokratieentwicklung
  • Stärkung der Schüler/innenvertretung

Methoden

  • Bildung von praktischen Lernformen
  • unterrichtsbegleitende fachliche Angebote (z. B. Einführung des Klassenrats)
  • Arbeiten nach Entwicklungstherapie / Entwicklungspädagogik (ETEP/ELDIP)

Struktur

Gefördert durch
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Status: aktuell
Zeitraum Seit 01.01.2010

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung 

 Zurück zur Übersicht