Soziale Betreuung in der Wohngemeinschaft Spremberg

Wohngemeinschaft Spremberg

Soziale Betreuung in der Wohngemeinschaft Spremberg

Die soziale Betreuung umfasst im Einzelnen die Orientierung und Integration in das neue Wohnumfeld, die Beratung und Begleitung bei Behördenterminen und Anmeldeverfahren im Zusammenhang mit dem Ein-/Umzug, z.B. Bürgeramt, Wohnungsverwaltung, Schule, Kindertagesbetreuung. Unterstützung wird auch beim Kennenlernen der wohnortnahen Infrastruktur gewährt.

Die persönliche Beratung und ggf. Begleitung zielt auf die Inanspruchnahme medizinischer Versorgungseinrichtungen ab, z.B. Vereinbarung von Arzt-, Facharztterminen. Krisenintervention und die Klärung nachbarschaftlicher Konflikte gehören ebenfalls zum Aufgabenspektrum. Bei spezifischem Beratungsbedarf wird in weiterführende Hilfsangebote vermittelt, z.B. Migrationsdienst.

Im Sinne eines transparenten Informations- und Kommunikationsflusses wird mit allen Ämtern, Behörden, Diensten und Einrichtungen innerhalb der Stadt Spremberg und des Landkreises Spree-Neiße zusammengearbeitet. Die Teilnahme an themenbezogenen regionalen Netzwerken sowie die Mitwirkung an integrationsfördernder Öffentlichkeitsarbeit begünstigt die Akzeptanz in der Bevölkerung und das zivilgesellschaftliche Engagement.

Die Einbindung in interkulturelle Angebote des Mehrgenerationszentrum "Bergschlösschen", z.B. thematische Familiennachmittage, Workshopangebote, Feste, Feriengestaltung etc. komplettiert das soziale Betreuungs- und Beratungsangebot vor Ort.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Soziale Betreuung in der Wohngemeinschaft Spremberg

Schomberg 7
03130 Spremberg
Ansprechpartner/in: Sergej Fischer


Standort Spremberg

Telefon: 0152 04241752 030
Fax: -
E-Mail: spremberg( at )stiftung-spi.de

Öffnungszeiten
Mo., Di. 08:00–17:00 Uhr
Mi., Do. 09:00 – 18:00 Uhr
Fr. 08:00–14:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Verkehrsverbindung
Vom Busbahnhof Spremberg ca. 1 km entfernt, Stadtlinienverkehr

Fahrinfo unter www.vbb.de

Ziele und Schwerpunkte

Die soziale Betreuung zielt darauf ab, ausländische Flüchtlinge bei der Orientierung im Wohnumfeld und der Bewältigung des Alltags zu unterstützen und bei spezifischen Problemen entsprechend zu beraten. Sie umfasst folgende Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Orientierung und Integration in das neue Wohnumfeld
  • Beratung und Begleitung bei Behördengängen und Anmeldeverfahren im Zusammenhang mit dem Um-/Einzug
  • Information über die wohnortnahe Infrastruktur und Beratung zur Inanspruchnahme
  • Beratung und ggf. Begleitung bei der Inanspruchnahme medizinischer Versorgung
  • Hilfe bei der Klärung nachbarschaftlicher Konflikte
  • Vermittlung spezifischer Beratungs- und Dienstleistungsangebote
  • Koordination ehrenamtlicher Unterstützung
  • Zusammenarbeit mit Ämtern, Behörden, Diensten und Einrichtungen
  • Teilnahme an themenbezogenen regionalen Netzwerken
  • Mitwirkung an integrationsfördernder Öffentlichkeitsarbeit

Struktur

Finanziert durch
Landkreis Spree-Neiße

Landkreis Spree-Neiße

Gefördert durch
Landkreis Spree-Neiße

Landkreis Spree-Neiße

Vertragspartner
Landkreis Spree-Neiße

Landkreis Spree-Neiße

Auftragsart: Soziale Betreuung von Flüchtlingsfamilien und allein reisenden erwachsenen Personen
Status: aktuell
Zeitraum Seit 01.07.2017

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Süd-Ost 

 Zurück zur Übersicht