Zum Inhalt springen

Projekte & Standorte

Projektdatenbank

Die Stiftung SPI betreut Projekte und Einrichtungen an über 50 Standorten in Berlin und im Land Brandenburg sowie im gesamten Bundesgebiet.

Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Beratungs- und Bildungsstelle »Annedore«
Beratungsstelle
Die Beratungs- und Bildungsstelle »Annedore« richtete sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Bildungs- und Jugendarbeit und hatte die Erhöhung der Handlungskompetenz dieser Fachkräfte im Umgang mit politisch motivierter Militanz und Demokratiefeindlichkeit zum Ziel. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Betreutes Jugendwohnen Heiligensee
Wohnprojekt
Unbegleitete minderjährige Geflüchtete lernten in der temporären Unterkunft die deutsche Sprache und wurden sozialpädagogisch betreut, um den Alltag zu bewältigen und Entscheidungen zu treffen. Die Einrichtung folgte dem Leitgedanken der "Normalität". Tagesstruktur und Bildung wurden ermöglicht. Die Jugendlichen wurden in bestehende Schulen und Vereine eingegliedert und nach ihren individuellen Möglichkeiten gefördert und gefordert. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Bezirksbeauftragte in Mitte für den Aktionsraum Wedding/Moabit
Netzwerk- und Strukturarbeit
Mit zukunftsorientierten Konzepten wie dem der Bezirksregionenprofile, Stadtteilkoordination oder ämterübergreifenden "integrierten“ Maßnahmen ging der Berliner Bezirk Mitte den Weg einer strukturellen Neuausrichtung. Gefördert aus dem Netzwerkfonds beriet, begleitete und unterstützte das Projekt. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Bezirksregionenprofil Britz
Netzwerk- und Strukturarbeit, Nachbarschafts-/Kiezprojekt
Das Projekt schrieb bis Ende des Jahres 2018 das Bezirksregionenprofil für den Berliner Bezirk Britz fort. Nach Befragungen der Anwohnerschaft fanden Themenworkshops mit Fachämtern und Initiativen statt, um Maßnahmen und Ziele für die Britzer Zukunft zu erarbeiten. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Bildungsverbund Neukölln & Britz
Außerschulische Bildung, Netzwerk- und Strukturarbeit
Im Auftrag des Bezirks Berlin-Neukölln wurde der Bildungsverbund Neukölln und der Aufbau des Bildungsverbundes in Britz unterstützt. Ziel war die Vernetzung von Kitas, Schulen und außerschulischen Partnern, um durch verbesserte Übergänge von Kita-Schule-Beruf bessere und vielfältigere Bildungsbedingungen zu schaffen. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin ePartizipation
Außerschulische Bildung, Fachpolitik/Interessenvertretung, Jugendberatung, Nachbarschafts-/Kiezprojekt, Netzwerk- und Strukturarbeit, Medienkompetenz
ePartizipation war die berlinweite digitale Teilhabe von Kindern und Jugendlichen über eine Online-Plattform. Das Projekt verband eine jugendgerechte Kommunikationsform mit der Förderung von Engagement und Beteiligung – vom Meinungsaustausch über die Entwicklung selbständiger Projektideen bis zur Umsetzung. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Gedenkstätten, Kunst- und Kulturhaus Schwarzenberg Rosenthaler Straße 39
Bauprojekt, Weitere Projekte und Einrichtungen
Die Stiftung SPI übernahm Projektleitungs- und Projektsteuerungsleistungen zur abschnittsweisen Sanierung des Gebäudeensembles, Dach und Fassade, Elektro- und Brandmeldeanlagen, die Schaffung von Ausstellungsflächen und Herrichtung von Atelierflächen im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39 in Berlin-Mitte. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37
10247 Berlin Koordinierungsstelle Neuköllner Bildungsverbünde
Netzwerk- und Strukturarbeit
Im Rahmen des Programms „Lokale Bildungsverbünde sichern und stärken“ der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, unterstützte die Stiftung SPI das Bezirksamt Neukölln dabei, die Arbeit der Bildungsverbünde zu begleiten und die Vernetzung sowie den Austausch untereinander zu fördern. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Kunst-/Atelierhaus Nonnendamm 17
Bauprojekt
Bei der Sanierung des Gebäudes am Nonnendamm 17 übernahm die Stiftung SPI Aufgaben der Projektleitung und Projektsteuerung, um das Kunst- und Atelierhaus in kleinen Schritten unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Zwänge instand zu setzen. mehr
Frankfurter Allee 35 – 37, Aufgang C
10247 Berlin Polis* – Bezirkliche Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf
Beratungsstelle, Netzwerk- und Strukturarbeit
In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt – insbesondere mit dem Bezirksbürgermeister und der Integrationsbeauftragten – verfolgte Polis* das Ziel, die im Bezirk vorhandenen Ressourcen zur Förderung einer demokratischen Kultur gegen Rechtsextremismus, demokratiegefährdende Tendenzen und alle Erscheinungsformen von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) zu stärken. mehr

18 Ergebnisse Sortierung: alphabetisch von A bis Z | alphabetisch von Z bis A

Beratungs- und Bildungsstelle »Annedore«

Die Beratungs- und Bildungsstelle »Annedore« richtete sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Bildungs- und Jugendarbeit und hatte die Erhöhung der Handlungskompetenz dieser Fachkräfte im Umgang mit politisch motivierter Militanz und Demokratiefeindlichkeit zum Ziel. mehr

Betreutes Jugendwohnen Heiligensee

Unbegleitete minderjährige Geflüchtete lernten in der temporären Unterkunft die deutsche Sprache und wurden sozialpädagogisch betreut, um den Alltag zu bewältigen und Entscheidungen zu treffen. Die Einrichtung folgte dem Leitgedanken der "Normalität". Tagesstruktur und Bildung wurden ermöglicht. Die Jugendlichen wurden in bestehende Schulen und Vereine eingegliedert und nach ihren individuellen Möglichkeiten gefördert und gefordert. mehr

Bezirksbeauftragte in Mitte für den Aktionsraum Wedding/Moabit

Mit zukunftsorientierten Konzepten wie dem der Bezirksregionenprofile, Stadtteilkoordination oder ämterübergreifenden "integrierten“ Maßnahmen ging der Berliner Bezirk Mitte den Weg einer strukturellen Neuausrichtung. Gefördert aus dem Netzwerkfonds beriet, begleitete und unterstützte das Projekt. mehr

Bezirksregionenprofil Britz

Das Projekt schrieb bis Ende des Jahres 2018 das Bezirksregionenprofil für den Berliner Bezirk Britz fort. Nach Befragungen der Anwohnerschaft fanden Themenworkshops mit Fachämtern und Initiativen statt, um Maßnahmen und Ziele für die Britzer Zukunft zu erarbeiten. mehr

Bildungsverbund Neukölln & Britz

Im Auftrag des Bezirks Berlin-Neukölln wurde der Bildungsverbund Neukölln und der Aufbau des Bildungsverbundes in Britz unterstützt. Ziel war die Vernetzung von Kitas, Schulen und außerschulischen Partnern, um durch verbesserte Übergänge von Kita-Schule-Beruf bessere und vielfältigere Bildungsbedingungen zu schaffen. mehr

ePartizipation

ePartizipation war die berlinweite digitale Teilhabe von Kindern und Jugendlichen über eine Online-Plattform. Das Projekt verband eine jugendgerechte Kommunikationsform mit der Förderung von Engagement und Beteiligung – vom Meinungsaustausch über die Entwicklung selbständiger Projektideen bis zur Umsetzung. mehr

Gedenkstätten, Kunst- und Kulturhaus Schwarzenberg Rosenthaler Straße 39

Die Stiftung SPI übernahm Projektleitungs- und Projektsteuerungsleistungen zur abschnittsweisen Sanierung des Gebäudeensembles, Dach und Fassade, Elektro- und Brandmeldeanlagen, die Schaffung von Ausstellungsflächen und Herrichtung von Atelierflächen im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39 in Berlin-Mitte. mehr

Koordinierungsstelle Neuköllner Bildungsverbünde

Im Rahmen des Programms „Lokale Bildungsverbünde sichern und stärken“ der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, unterstützte die Stiftung SPI das Bezirksamt Neukölln dabei, die Arbeit der Bildungsverbünde zu begleiten und die Vernetzung sowie den Austausch untereinander zu fördern. mehr

Kunst-/Atelierhaus Nonnendamm 17

Bei der Sanierung des Gebäudes am Nonnendamm 17 übernahm die Stiftung SPI Aufgaben der Projektleitung und Projektsteuerung, um das Kunst- und Atelierhaus in kleinen Schritten unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Zwänge instand zu setzen. mehr

Polis* – Bezirkliche Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt – insbesondere mit dem Bezirksbürgermeister und der Integrationsbeauftragten – verfolgte Polis* das Ziel, die im Bezirk vorhandenen Ressourcen zur Förderung einer demokratischen Kultur gegen Rechtsextremismus, demokratiegefährdende Tendenzen und alle Erscheinungsformen von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) zu stärken. mehr

E-Mail: info(at)stiftung-spi.de Telefon: 030 459793-0