Zum Inhalt springen

NEON Programm

NEON Programm

NEON Programm

Neue Wege in der schulischen Suchtprävention

Das NEON Programm richtet sich mit einem ganzheitlichen und systemischen Ansatz an alle Personen, die im System Schule zusammenkommen. Mit einem Fokus auf die sozialen Beziehungen und Emotionen zielt NEON auf die Förderung von Gesundheit, Wohlbefinden und Konsumkompetenz. Wirkung entfaltet NEON durch die Vermittlung konsumrelevanten Wissens, die Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen und die Stärkung eines positiven Schulklimas.

Das NEON Programm verbindet digitale und analoge Angebote. Digitale Gamification-/Spielelemente innerhalb einer App bieten die Möglichkeit zu einer interaktiven Aneignung von Wissen, spielerischen Auseinandersetzung mit eigenen Emotionen und des Erarbeitens individueller risikoarmer Handlungsstrategien in Bezug auf den Konsum von Suchtmitteln. Gerahmt wird die Nutzung der App durch diverse Präsenzworkshops, die durch unsere Mitarbeiter:innen durchgeführt werden.

Um das Präventionskonzept in die jeweiligen Schulstrukturen und Schulkulturen nachhaltig und wirkungsvoll zu integrieren, soll ein Beirat gegründet werden, der die Konzepterstellung, Durchführung, Auswertung und Weiterentwicklung als beratendes Organ fortwährend begleitet. Hier sollen sowohl alle betreffenden Perspektiven der Lebenswelt Schule (interne Perspektiven) als auch einzelne fachspezifische Perspektiven (externe Perspektiven) zusammengeführt werden. Besonders wichtig ist hier, Vertreter:innen aus verschiedenen Fachdisziplinen zu gewinnen, die sich gemeinsam mit dem Team von NEON Antworten auf die Frage erarbeiten sollen, welche Rahmenbedingen der Lebensraum Schule benötigt, um eine gelingende Suchtprävention vor Ort zu installieren.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
NEON Programm

Belforter Straße 20
10405 Berlin
Ansprechperson: Jörg Kreutziger, Pia Lodtka, Andrea Schmidt


Standort Berlin

Telefon: 030 55680420
Fax: 030 55680426
E-Mail: kontakt(at)neon.schule
Website: https://www.neon.schule/

Verkehrsverbindung
Tram M2 Prenzlauer Allee/Metzer Straße

Fahrinfo unter www.vbb.de

Entwicklung eines Programms zur ganzheitlichen schulischen Suchtprävention.

Workshops, Schulungen, Informationsveranstaltungen, Gamification, Präsenz- und digital Angebote.

Vertragspartner
Verband der Privaten Krankenversicherung e. V.

Status: aktuell
Zeitraum Seit 04.10.2022

Art des Projektes


Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Gesundheit, Wohnen & Beschäftigung

Zurück zur Übersicht

E-Mail: info(at)stiftung-spi.de Telefon: 030 459793-0