Kultur und Freizeit

Die Stiftung SPI folgt einem Kulturbegriff, der im weitesten Sinne alles zusammenfasst, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt. Dabei wird Kunst und Kultur als ein wesentliches Bindeglied zwischen den Menschen in den Zivilgesellschaften verstanden. Der Anspruch der Stiftung SPI lautet daher, mit Mitteln von Kunst und Kultur Gesellschaft zu gestalten, für alle offen zu sein und möglichst viele zu erreichen.

Der Anspruch "Kultur für alle" schafft einen wesentlichen Beitrag zur Demokratisierung. Er fördert in seinem Kern den interkulturellen Dialog und interkulturelle Kompetenz in den zunehmend multikulturellen Gesellschaften. Die Kultureinrichtungen bieten den Rahmen für die Vermittlung von Kunst und Kultur sowie den damit verbundenen Fähigkeiten für die Kunst des Lebens und des Zusammenlebens.

Die kulturellen Angebote der Stiftung SPI sichern künstlerische Entfaltungsmöglichkeiten, die Schärfung ästhetischer Wahrnehmung und die Förderung der kreativen Selbsttätigkeit möglichst vieler Menschen. Offenheit und Vielfalt der Kunst wird gewährleistet, Neues und Kreatives gefördert.

Eng verbunden mit den kulturellen Angeboten sind die Möglichkeiten sinnerfüllter Freizeitgestaltung. Die Einrichtungen und Projekte schaffen einen Ausgleich zum Alltag und bieten konkrete Freizeitangebote an. Die Besuchenden erleben aktive Erholung, einen Perspektivenwechsel und können ihren Hobbys nachgehen.

Die Stiftung SPI bietet Raum, Begleitung, Anleitung und Hilfestellung bei der Umsetzung eigener Ideen. Die grundsätzliche Freiwilligkeit in den Freizeitangeboten schafft eine für alle Teilnehmenden gleichbedeutende Vertrauensbasis. Diese bietet neben dem gesellschaftlichen Zugang zu Teilhabe eine ernstgemeinte Chancengerechtigkeit.