Aktuelles

Miteinander leben im Samariterkiez

Ansicht der Kreuzung Proskauer/Rigaer Straße

Es ist schön geworden – sagen die einen. Das Schickimicki ist nicht mehr unser Kiez – meinen die anderen. Der Samariterkiez in Berlin-Friedrichshain hat sich äußerlich und sozial verändert. Das gibt die Chance, das Viertel neu zu definieren. Lesen Sie Pressekommentare und erfahren Sie mehr über das Projekt Miteinander leben im Samariterkiez.

Bildung und Qualifizierung als Aufgabe von Jugendhilfe und Schulen

Bildung ist der Schlüssel für Entwicklung und Teilhabe. Schule und Jugendhilfe sind in gemeinsamer Verantwortung, ein erweitertes und gemeinsames Bildungsverständnis zu entwickeln, das gelingende Bildungsbiographien möglich macht



Erfolge in Schule und Ausbildung

Vier Jugendliche blicken lächelnd in die Kamera

Für das Programm Initiative Sekundarstufe I (INISEK I) ist die Stiftung SPI der Regionalpartner Süd-Ost des Landes Brandenburg. Schulische Ergebnisse und Ausbildungsfähigkeit werden gefördert, die Berufs- und Studienorientierung an Schulen gestärkt und Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Akteuren und Einrichtungen verstetigt. mehr

Schullaufbahnen sichern

Lerngruppe in einer Schule

Lernwerkstätten setzen als Konzept der Stiftung SPI im Land Brandenburg Unterstützungsangebote um. Direkt an den Schulstandorten kann die Fortsetzung der Schullaufbahn im Klassenverband gefördert werden. In Lerngruppen außerhalb der Schule wird die Einmündung in weiterführende Bildungsmaßnahmen oder eine Berufsausbildung angestrebt. mehr

Lebensraum Schule

Drei Schulkinder spielen auf Spielplatz

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe im Lebensraum Schule als Entwicklungsbegleitung für alle sowie Hilfen im Einzelfall bei sozialer Benachteiligung, negativen Lernerfahrungen und Konflikten. Beratung, Krisenintervention und Mediation, offene Angebote, kulturelle Bildung, Begleitung inklusiver Ansätze und sozialpädagogische Gruppenarbeit machen Schulen zu einem guten Ort. mehr

Kooperation von Schule und Jugendhilfe

Lehrer sitzt mit Schülerinnen am Tisch

Verantwortung für Entwicklung und Schulerfolg der Schüler/innen ist die Intention des Programms "Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen". Diese wird sichergestellt durch die selbstbestimmte Auswahl der Kooperationspartner/innen, Kooperationsverträge, die Zusammenarbeit der pädagogischen Fachkräfte sowie die Aktualisierung der Schulkonzepte. mehr

Alphabetisierung für junge Geflüchtete

Jugendliche verschiedener Herkunft lernend am Tisch

Das Projekt "Flucht nach vorn" wendet sich an junge Geflüchtete, die keine oder wenige Kenntnisse der deutschen Sprache haben, nicht oder unzureichend alphabetisiert bzw. des lateinischen Alphabets nicht mächtig sind, keinen Platz in einer Willkommensklasse haben oder aufgrund ungenügender Sprachkenntnisse keinen Zugang zur beruflichen Bildung finden. mehr



Veranstaltungen & Termine

Begegnungscafé am Mittwoch

13.12.2017 | 15:00 – 17:00 in Potsdam, Stahnsdorfer Str. 76 – 78, j.w.d. hinter dem Lindenpark Land Brandenburg
zum Termin

Begegnungscafé am Donnerstag

14.12.2017 | 15:00 – 17:00 in Potsdam, Stahnsdorfer Str. 76 – 78, j.w.d. hinter dem Lindenpark Land Brandenburg
zum Termin

Altenpflegeausbildung

01.02.2018 – 31.01.2021 in 10963 Berlin, Hallesches Ufer 32 – 38 Berlin
zum Termin

Erzieherausbildung mit internationalem Profil

01.02.2018 – 31.01.2021 in 10963 Berlin, Hallesches Ufer 32 – 38 Berlin
zum Termin

Basiswerkstatt zur Teilnahme an der theaterpädagogischen Qualifikation Spielleitung

15.02.2018 | 17:30 – 20:00 in 10963 Berlin, Hallesches Ufer 32-38
zum Termin

Gerontopsychiatrische Fachkraft – Module 1+2

22.03.2018 – 16.05.2019 in 10963 Berlin, Hallesches Ufer 32 – 38 Berlin
zum Termin

Berufsbegleitende Heilpädagogikausbildung

01.05.2018 – 30.04.2019 in 10963 Berlin, Hallesches Ufer 32 – 38 Berlin
zum Termin

Jahresbericht 2016/2017

Zwei Jugendliche fotografieren sich gegenseitig

Stellenangebote

Bunte Gummistiefel aufgereiht auf einer Mauer

Berufsbegleitende theaterpädagogische Aus- und Weiterbildungen

Theateraktion von drei Spieler/innen in Bewegung

Theaterpädagogik verbindet in der Weiterbildung zur Spielleitung und der berufsbegleitenden Erzieherausbildung mit spiel- und theaterpädagogischem Profil Lernprozesse mit Verstand und Gefühl, Hand und Herz. Erzieher/innen transferieren Methoden des Theaterspiels in pädagogische Bereiche, Spielleiter/innen entwickeln ein eigenes Profil für Schulen und Theater.

Graffiti-Projekt

Spraydosen und ein buntes Graffiti

Im Rahmen des Moduls „Kulturelle Jugendarbeit“ in der Ausbildung zu Erzieherinnen und Erziehern haben sich die Studierenden unter Leitung des Künstlers Matthias Gephart in einer Medienblockwoche als Sprayer und Sprayerinnen praktisch erprobt und ihre Prozesse filmisch und fotografisch dokumentiert. Entstanden sind kreative Graffiti-Fotos, fotografiert von Matthias Gephart.

Zur Bildergalerie der SPI-Fachschulen

Unsere Geschäftsbereiche

Aktuelles und Veranstaltungen in Ihrer Nähe finden Sie auf den Seiten unserer Geschäftsbereiche in Berlin und im Land Brandenburg.

Unsere Fachschulen

Eingang der SPI-Fachschulen am Halleschen Ufer

Arbeit und Beruf sind wesentliche Voraussetzungen für gesellschaftliche Teilhabe. Lebenslanges Lernen ist ein Muss. Wir bieten den Start in den Beruf, berufliche Neuanfänge und Karrieren.

Mit staatlich anerkannten Privatschulen, und Weiterbildungstätte bieten wir maßgeschneiderte Fortbildungsangebote.

Zur Website unserer Fachschulen

Projekte und Einrichtungen in Berlin und Brandenburg

Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder) KomPakt
Jugendberatung
Sozialarbeit und Polizei setzen sich mit jungen Menschen auseinander, die in rechtsextremen Szenen einsteigen könnten. Eltern, die sich aktiv in die Auseinandersetzung mit ihren Kindern einbringen wollen und Unterstützung sowie Kooperationsangebote brauchen, werden durch Beratung, Vernetzung und Qualifikation unterstützt. mehr
Berliner Straße 54
03046 Cottbus Jugendberatungs- und Familienzentrum "Haus Jule"
Kontakt- und Begegnungsstätte, Netzwerk- und Strukturarbeit
Das "Haus Jule" bietet Angebote für junge Menschen aus Cottbus. Das im Jahr 2012 eröffnete Familienzentrum erweitert die Angebotspalette des Hauses um spezielle Leistungen für Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen – unabhängig von ihrer Nationalität, Religion, Geschlecht, gesellschaftlichem Ansehen, Einkommen und Alter. mehr

Stiftung SPI im Netz