Polis* – Bezirkliche Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

Polis*

Polis* - Bezirkliche Koordinierungsstelle Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

Polis* wurde Anfang des Jahres 2006 vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf in der Trägerschaft der Stiftung SPI Berlin eingerichtet und ist innerhalb des Geschäftsbereichs Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung organisatorisch im Projektbereich "Gemeinwesenprojekte" angesiedelt.

Als Schnittstelle zwischen Politik, öffentlicher Verwaltung und Zivilgesellschaft in Marzahn-Hellersdorf verschafft sich Polis* fortlaufend einen Überblick über rechtsextreme und demokratiegefährdende Erscheinungsformen im Bezirk, in Berlin und Deutschland, benennt sie gegenüber den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren im Bezirk und macht sie zum Gegenstand fachlicher und öffentlicher Debatten.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Polis* – Bezirkliche Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf, Rathaus Marzahn-Hellerdorf

Alice-Salomon-Platz 3
12627 Berlin
Ansprechpartner/in: Elisabeth Peters (Projektkoordinatorin)


Standort Berlin

Telefon: 030 99275096
Fax: 030 99275097
E-Mail: polis( at )stiftung-spi.de

Verkehrsverbindung
U5 Hellersdorf; X54 Hellersdorf oder Stendaler Str./Quedlinburger Str.; 195 Janusz-Korczak-Str.; Tram 18 / M6 Hellersdorf oder Stendaler Str./Quedlinburger Str.

Fahrinfo unter www.vbb.de

Angebote

Seit dem Jahr 2008 erstellt Polis* einen „Jahresbericht zur Demokratieentwicklung in Marzahn-Hellersdorf“. Dieser beinhaltet außerdem ein „Verzeichnis von Vorkommnissen im Zusammenhang mit Rechtsextremismus und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Marzahn-Hellersdorf“, das eigens von der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert wird. Der Jahresbericht wird unter der Schirmherrschaft der Bezirksbürgermeisterin herausgegeben.

Polis* unterstützt und vernetzt das bezirkliche Bündnis „Schöner leben ohne Nazis am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ bei der alljährlichen Veranstaltung auf dem Alice-Salomon-Platz. Dabei übernimmt Polis* die organisatorische Vorbereitung und Moderation dieser Veranstaltung.

Seit dem Jahr 2014 ist Polis* insbesondere auch für die Koordination des „Bündnisses für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ (www.demokratie-mh.de) verantwortlich und vernetzt auf diese Weise verschiedene Institutionen, Einrichtungen, Initiativen, Vereine und sonstige Akteure aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kultur etc. miteinander.

Polis* führt Bildungsveranstaltungen und Beratungsgespräche mit Fachbereichen sowie Einrichtungen des Bezirksamtes und sonstigen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zum Themenfeld Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit durch. Dazu gehören insbesondere der Bereich Schule und seine Gremien sowie Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Schülerinnen und Schüler.

Weitere Angebote von Polis* sind:

  • Beratung und Begleitung von Projekten und Prozessen (z. B. bezirkliche Integrationspolitik)
  • Vernetzung unterschiedlicher demokratischer Akteurinnen und Akteure
  • Organisation und Moderation von Fortbildungen, Workshops, Trainings, Seminaren, Referaten, Fachtagungen und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen
  • Recherche und Bereitstellung von Analysen und Arbeitsmaterialien
  • Demokratieförderung in Bildungseinrichtungen
  • Transfer der wissenschaftlichen Fachdebatten in die Praxis öffentlicher und zivilgesellschaftlicher Institutionen und Initiativen (z. B. Publikationen)

Ziele und Schwerpunkte

Polis* unterstützt die Argumentations- und Handlungsfähigkeit der verschiedenen bezirklichen Akteurinnen sowie Akteure und fördert die Entwicklung von Kommunikationsstrukturen sowie Netzwerken, um Ideologien der Ungleichheit und Ungleichwertigkeit von Menschen eine demokratische, gemeinwesenorientierte Kultur entgegenzusetzen, welche insbesondere auch die Perspektiven der Betroffenen berücksichtigt.

Polis* ist in verschiedene bezirkliche Gremien eingebunden und arbeitet mit zahlreichen lokalen Akteurinnen und Akteuren zusammen. Es handelt sich dabei beispielsweise um

  • die Mitglieder des Bezirksamts, der Bezirksamtsverwaltung und der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Marzahn-Hellersdorf (z. B. Bezirksbürgermeisterin, Integrationsbeauftragte/r, Jugendamt, Ordnungsamt, Ausschuss für Integration und Migration)
  • die Fraktionen, demokratischen Parteien, freien Träger und Stadtteilzentren
  • Bürgerinnen und Bürger
  • den Integrationsbeirat des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf

 

 

Methoden

Polis* initiiert, moderiert, koordiniert und unterstützt Strukturen zur Kommunikation und Kooperation zwischen unterschiedlichen staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen und Einrichtungen, Projekten und Initiativen bei der Umsetzung geeigneter Maßnahmen und Aktivitäten.

Struktur

Gefördert durch
Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen
Gefördert durch
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Status: aktuell
Zeitraum Seit 01.01.2006

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Lebenslagen, Vielfalt & Stadtentwicklung 

 Zurück zur Übersicht