Zum Inhalt springen
Sozialarbeit an der Linden-Grundschule Hosena

Schulsozialarbeit Hosena

Sozialarbeit an der Linden-Grundschule Hosena

Seit November 2020 gibt es Sozialarbeit an der Linden-Grundschule mit 20 Wochenstunden in Trägerschaft der Stiftung SPI finanziert durch die Stadt Senftenberg. Zehn Wochenstunden der Personalstelle sind an der Walther-Rathenau-Grundschule in Senftenberg angesiedelt. Die beiden Schulen sind seit diesem Schuljahr zu einer Schule zusammengelegt worden.

Schulsozialarbeit ist eine gesetzlich geregelte Leistung der Kinder- und Jugendhilfe, seit dem Jahr 2021 auch mit einem eigenen Paragrafen im Sozialgesetzbuch VIII verankert und erfuhr somit eine Stärkung durch den Gesetzgeber. Sie arbeitet mit fachlich fundierten Methoden der Sozialen Arbeit wie Beratung, Gruppenarbeit, Einzelfallarbeit, Krisenintervention, Deeskalation und Konfliktlösung sowie nach den Grundsätzen der Freiwilligkeit und Prävention.

Sie ist für alle Beteiligten da und ein Bindeglied zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, der Schulleitung und Kooperationspartnern der Schule. Die Vorteile des Angebotes der Schulsozialarbeit liegen darin, dass sie in der Schule vor Ort agiert und somit täglich Zugang zu allen dazugehörigen Akteuren hat. Sie versteht sich als Bindeglied zwischen Schülerinnen und Schülern, den Eltern, den Lehrkräften und externen Partnern wie Stadt, Vereinen und anderen Organisationen des Gemeinwesens.

Schulsozialarbeit ist vor allem Präventionsarbeit, um Kinder zu einem richtigen Umgang mit ihren eigenen Schwächen und Stärken und vielen anderen Themen wie Konflikten, Medien etc. zu ermöglichen.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Sozialarbeit an der Linden-Grundschule Hosena

August-Bebel-Straße 4
01996 Hosena
Ansprechperson: Anna Völkl


Standort Senftenberg

Telefon: 01573 7848669
Fax:
E-Mail: sas-senftenberg(at)stiftung-spi.de

Öffnungszeiten
Präsenzzeiten
Mo., 08:30–14:30 Uhr
Di.,08:30–14:30 Uhr in Senftenberg
Mi./Do., 08:30–14:30 Uhr
Fr., 8:30–12:00 Uhr

Verkehrsverbindung
RE 15, S4 Haltestelle Hosena; Bus 620, 621, 623 Haltestelle Hosena, Schule

Fahrinfo unter www.vbb.de

  • Durchführung des Programms Klasse 2000 in Hosena und Senftenberg
  • Schüler:innensprechstunde montags 13 bis 14 Uhr
  • Contigo-AG (dienstags in Senftenberg)
  • Schülerzeitungs-AG (donnerstags in Hosena)
  • Klassensprecherschulungen und Klassensprechersitzungen
  • U18-Wahlprojekte
  • AG/Angebote auf Anfrage der Schüler:innen/Lehrer:innen
  • Beteiligung am Schulalltag und Festen

  • Ansprechpartner:in für Schüler:innen, Eltern und Lehrkräfte
  • Klärung von Streitigkeiten im Schulalltag
  • Mitwirkung am Schullalltag
  • Durchführung von Arbeitsgemeinschaften
  • Kompetenzentwicklung vor allem im Bereich der sozialen Fähigkeiten, Gruppen UND Einzelpersonen stärken
  • Ein „WIR-Gefühl“ entwickeln und gemeinsame Kommunikationsstrategien, konstruktives Konfliktverhalten, Selbsteinschätzung und Einfühlungsvermögen, Zusammenarbeit im Team erlernen, das sind wichtige Komponenten im sozialen Gefüge
  • Durchführung von themenbezogenen Projekttagen oder Stunden (z. B. Umgang mit Medien, Kommunikation, Sozialkompetenz, Pubertät, Teamarbeit, Selbstwahrnehmung
  • Durchführung von Eltern-Infoabenden zu bestimmten Themen wie Medienerziehung, Umgang mit Pubertät und anderen Herausforderungen der Erziehung
  • Umgang mit Lebenskrisen wie z. B. Trennung, Konfliktmanagement, Resilienzstärkung, Kompetenzentwicklung,…
  • (Einzel-)Beratung und Unterstützung von Kindern und deren Eltern in Lebensfragen, bei Schulschwierigkeiten und Konflikten, Krisenintervention
  • Unterstützung und Informationen zu speziellen Themen (z. B. in Erziehungsfragen, Lernen, Schulübergänge usw.)
  • Vermittlung an weiterführende Hilfen wie Beratungsstellen oder andere externe Fachstellen bei Bedarf

Finanziert durch
Stadt Senftenberg

Stadt Senftenberg

Status: aktuell
Zeitraum Seit 01.11.2020

Art des Projektes


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Süd-Ost

Zurück zur Übersicht

E-Mail: info(at)stiftung-spi.de Telefon: 030 459793-0