Externe Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Hoher Fläming

Externe Koordinierungsstelle

Partnerschaft für Demokratie Hoher Fläming

Die „Partnerschaft für Demokratie Hoher Fläming“ ist ein Verband aus den Kommunen Bad Belzig, Brück, Niemegk, Treuenbrietzen und Wiesenburg/Mark und des Landkreises Potsdam-Mittelmark und wird als eine von bundesweit über 300 Partnerschaften für Demokratie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Die Partnerschaften für Demokratie unterstützen die Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Akteurinnen und Akteure für Aktivitäten gegen Gewalt und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (z.B. Rassismus, Antisemitismus) sowie für die Entwicklung eines demokratischen und vielfältigen Gemeinwesens unter aktiver Beteiligung der Zivilgesellschaft.

Zentrales Instrument dafür ist die Förderung von Projekten lokaler Initiativen. Insbesondere Projekte zur Förderung des Erhalts und der Stärkung der Demokratie, der Gestaltung von Vielfalt in der Gesellschaft und der Vorbeugung gegen Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit werden gefördert. Ab 2020 wird jährlich eine Summe von über 50.000 € für Projekte lokaler Initiativen, über 12.000 € für Vernetzung sowie ebenfalls über 12.000 € für Jugendprojekte bereitgestellt.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Externe Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Hoher Fläming

Wiesenburger Str. 3
14806 Bad Belzig
Ansprechpartner/in: Florian Görner

Telefon: 0152 24509242
Fax: 033841 799667
E-Mail: lap-badbelzig( at )stiftung-spi.de
Website: www.lap-hoher-flaeming.de

Öffnungszeiten
Nach Vereinbarung

Verkehrsverbindung
ca. 10 min Fußweg vom Bahnhof Bad Belzig (RE7) oder 2 min von der Bushaltestelle „Am Markt“ entfernt.

Fahrinfo unter www.vbb.de

Ziele und Schwerpunkte

  • Stärkung einer lebendigen, vielfältigen demokratischen Zivilgesellschaft vor Ort
  • Etablierung und Weiterentwicklung von Verfahren der demokratischen Beteiligung, einschließlich Entwicklung und Erprobung innovativer Beteiligungsansätze
  • gesellschaftliche Sensibilisierung in Bezug auf rechtsextreme, antisemitische oder rassistische Aktivitäten sowie andere demokratie- und rechtsstaatsfeindliche Phänomene und Stärkung des Engagements dagegen
  • Aktivitäten gegen Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, insbesondere auch gegen Antiziganismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit und Homo- und Transfeindlichkeit
  • Stärkung der Selbstorganisation und -hilfe im Themenfeld
  • Entwicklung einer Kultur der Unterstützung und Wertschätzung ehrenamtlichen Engagements in allen Themenfeldern des Programms
  • Förderung des interkulturellen und interreligiösen Zusammenlebens
  • Förderung des demokratischen Zusammenlebens in der Einwanderungsgesellschaft
  • Förderung und Anerkennung vielfältiger Lebensformen
  • Förderung der Reaktionsfähigkeit auf sozialräumliche Konfliktlagen
  • Verbesserung der soziokulturellen Integration

Struktur

Gefördert durch
Potsdam Mittelmark

Potsdam Mittelmark

Gefördert durch
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Im Rahmen von
Bundesprogramm DEMOKRATIE LEBEN

Bundesprogramm DEMOKRATIE LEBEN

Vertragspartner
Stadt Bad Belzig

Stadt Bad Belzig

Vertragspartner
Gemeinde Wiesenburg/Mark

Gemeinde Wiesenburg/Mark

Vertragspartner
Stadt Treuenbrietzen

Stadt Treuenbrietzen

Vertragspartner
Amt Brück

Amt Brück

Vertragspartner
Amt Niemegk

Amt Niemegk

Status: aktuell
Zeitraum 01.05.2011 bis 31.12.2024

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Nord-West 

 Zurück zur Übersicht