Mobile Jugendarbeit Beeskow

Mobile Jugendarbeit Beeskow

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereiches MJA des Jugend-Team Beeskow bieten sich den jungen Menschen regelmäßig als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Sorgen, Probleme, Ideen und deren Umsetzung als auch als Informationsgeber und Netzwerker an. Aufgesucht werden alle bekannten Standorte und Bewegungsräume (auch "inoffizielle Jugendräume") junger Menschen im Sozialraum Beeskow.

Die in diesem Rahmen erfolgende Beziehungsarbeit dient der Aufnahme und Entwicklung emotionaler und verbaler Kontakte zu Zielgruppenangehörigen, der Entwicklung und Festigung von Arbeitsbündnissen und bildet eine der wesentlichen Grundlagen für eine gelingende Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Über den Bedarf und Umfang an weiterführenden Beratungs- oder Hilfeleistungen entscheiden die Jugendlichen selbst. Eine verlässliche Erreichbarkeit der MJA ist durch die Integration in das Jugend-Team Beeskow und den Sitz im Jugendtreff PIER 13 gegeben.

Kontakt, Öffnungszeiten und Anfahrt

Stiftung SPI
Jugend-Team Beeskow

Breitscheidstraße 13
15848 Beeskow
Ansprechpartner/in: Tobias Urban

Telefon: 03366 5207750
Fax: 03366 5207752
E-Mail: mobil.beeskow( at )stiftung-spi.de

Verkehrsverbindung
Regionalbahnhof Beeskow, ca. 15 Min. Fußweg; Bus Schützenhaus, ca. 5 Min. Fußweg

Fahrinfo unter www.vbb.de

Ziele und Schwerpunkte

Schwerpunktmäßig erfolgt eine niedrigschwellige Beratung in zielgruppenrelevanten Angelegenheiten. Diese soll in der Regel auf die Vermittlung und Begleitung in spezialisierte Instanzen abzielen. In Einzelfällen können Beratungsprozesse bis zum Abschluss geführt werden.

Angeboten werden durch die MJA

  • Einzelberatungsgespräche
  • Beratungsgespräche mit Gruppen
  • Beratungsgespräche gemeinsam mit Eltern oder Elternteilen
  • Beratungen per E-Mail oder Telefon
  • Opferberatung
  • Wege zur produktiven Freizeitgestaltung

Folgende Problemlagen werden aus unseren bisherigen Erfahrungen beraten:

  • Persönlichkeitsentwicklungsprobleme
  • Schulprobleme
  • Familiäre Problematiken
  • Wohnraumproblematiken
  • Lehrstellen-/ Studiensuche
  • Arbeitssuche
  • Finanzprobleme, Schulden
  • Probleme bei bürokratischen Anforderungen
  • Probleme mit legalen und illegalen Drogen
  • Ableistung gemeinnütziger Stunden als Strafvollzug
  • Gerichtsbegleitung/ Haftvermeidung
  • Strafanzeige/Strafverfolgung
  • Bezug von ALG II und Folgeproblematiken
  • Medizinische und Psychologische Vermittlung

Genau wie in der Offenen Jugendarbeit in Beeskow werden darüber hinaus Themenbereiche wie Gruppen- und Cliquenkonflikte, Erlangen von Sozialleistungen (BAB, Bafög, BSHG, Wohngeld), Umgang mit Geld, mit der Familie (Familienkonflikte, Ablösung) und mit Liebe und Partnerschaft, Sexualität, Verhütungsmittel, Schwangerschaft sowie die üblichen Unwägbarkeiten des Lebens erörtert.

Ziel bei allen Beratungsprozessen ist es, dass die/ der Jugendliche in der Verantwortung für die Lösung seiner Probleme verbleibt und die Fachkraft für die professionelle Unterstützung in diesem Prozess verantwortlich ist. Es werden Selbsthilferessourcen gesucht und klare Zieldefinitionen erarbeitet.

Struktur

Status: aktuell
Zeitraum 01.04.2011 bis 31.12.2021

 


Verwandte Projekte

Alle Projekte aus dem Geschäftsbereich Niederlassung Brandenburg Süd-Ost 

 Zurück zur Übersicht